SWL-EnergieBiene

Gemeinsam gegen das Insektensterben


Helfen Sie dabei, Lünen bunter zu machen:

Mit der SWL-EnergieBiene können Sie den Anbau von rund 100 ha Blühfläche unterstützen – für mehr Artenvielfalt und regenerative Energie.

 

 

Projekt

Ab 1. Januar 2019 starten wir mit dem Projekt SWL-EnergieBiene. Die SWL-EnergieBiene steht für den Anbau natürlich wachsender Flächen aus Wildpflanzen in Lünen, die ein ökologisches Umfeld für Bienen, Insekten und Singvögel darstellen. Aus den Wildpflanzen gewinnen wir in der Biogasanlage unserer Stadtwerke-Tochter Bioenergie GmbH & Co. KG umweltfreundliches Biogas und Strom; diese Energie speisen wir direkt in unser örtliches Versorgungsnetz ein. Gemeinsam tun wir so etwas gegen das Insektensterben, bringen dabei die Energiewende vor Ort voran, verschönern nebenbei unser Stadtbild und steigern den Naherholungswert. Ein Projekt mit Vorteilen auf vielen Ebenen!

Unser Ziel:
In fünf Jahren 100 ha Blühflachen in Lünen etablieren – das entspricht rund 150 Fußballfeldern.

Dieses Ziel wollen wir zusammen mit unseren Kunden und Lüner Landwirten erreichen und dabei  Äcker in bunt blühende Flächen verwandeln. Mit kompetenten Landwirten an unserer Seite wird das Projekt erst möglich. Diese übernehmen Aussäen, Bewirtschaftung und Ernte. Erste Flächen sind gefunden, es kann direkt losgehen.

Machen Sie mit: Je mehr Kunden mitmachen, desto mehr Flächen können wir langfristig umwandeln. Denn gemeinsam schafft man mehr!

 

 

Warum?

"Wenn die Bienen sterben, sterben vier Jahre später die Menschen."

Albert Einstein

Der Klimawandel hat schon jetzt dramatische Folgen. Die Erderwärmung verändert die Lebensbedingungen für Umwelt, Mensch und vor allem Tiere. Ganz besonders Insekten wie die Wildbienen leiden unter unserem modernen Leben. Ihre Population ist dramatisch zurückgegangen! Wie ein Dominoeffekt bedeutet ihr Rückgang eine Gefahr für uns: Weniger Bienen und Insekten bedeuten weniger Nahrung für Insektenfresser wie Singvögel oder Frösche und weniger Bestäubung.

Weniger Bestäubung bedeutet schlechteres Pflanzenwachstum und weniger Obst und Gemüse, denn ein Großteil der Lebensmittel, die wir zu uns nehmen, ist von der Bienenbestäubung abhängig. Weniger oder kranke Pflanzen bedeuten schlechtere Luft, denn die Pflanzen filtern die Luft, die wir atmen. Kurzum: Ohne Bienen und Insekten blüht unsere Lebensqualität nicht gerade auf.

Gemeinsam gegen das Insektensterben

Die Idee ist so genial wie einfach: Durch Blühflächen können sich Böden und Artenvielfalt erholen. Zukünftig wollen wir für unsere SWL-Biogasanlage einen Teil der Maissilage durch die Ernte von Blühflächen ersetzen, die für je fünf Jahre angelegt werden. Der Vorteil von Blüh- gegenüber Maisflächen: Blühflächen werden nur organisch gedüngt und müssen nicht regelmäßig mit Pflanzenschutzmitteln behandelt werden. Das kommt der Bodengesundheit sowie unserem Grundwasser zugute. Monokulturflächen werden reduziert und der Weg für mehr Artenvielfalt frei gemacht.

Mit unserer SWL-Biogasanlage haben wir zudem einen echten Standortvorteil, denn so können wir auch die regenerative Energiegewinnung vor Ort voranbringen.

 

FÖRDERN

Mit einem Jahresbeitrag von nur 12,00 EUR helfen Sie, das Insekten- und Singvogelsterben in Lünen und Umgebung aufzuhalten. Ganz nebenbei verbessern Sie mit großen Feldern voller bunt blühender Wildpflanzen die Lebens- und Aufenthaltsqualität in Lünen.

Dass Ihr Geld dort ankommt, wo es hin soll, davon können Sie sich ab Sommer 2019 jederzeit selbst überzeugen, zum Beispiel wenn Sie bei einer Radtour einen kleinen Abstecher zu einem der bunt blühenden Felder machen. Davon wollen wir in Lünen und Umgebung rund 100 ha (= ca. 150 Fußballfelder) innerhalb von 5 Jahren schaffen.

SWL-EnergieBiene

Bringen Sie Lünen zum Blühen

Unterstützen Sie ein Jahr lang den Anbau von rund 100 m² Blühfläche:

  • Jahresbeitrag; 12,00 EUR
  • Gilt für ein Kalenderjahr, unabhängig davon, wann im Laufe des Jahres Sie mit der Unterstützung beginnen.
  • Endet automatisch am Ende des Kalenderjahres.
  • Abrechnung erfolgt mit der Jahresrechnung.
  • Voraussetzung: SWL-Strom- und/oder Erdgastarif

Besuchen Sie uns im SWL-Kundenzentrum oder fördern Sie die SWL-EnergieBiene bequem online: